Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Pre-Event: Kontroverse Erinnerung an konkreten Orten

Mai 15 | 18:30 - 20:30

Warum wird ein Ort erinnert, warum ein anderer nicht? Welche Relevanz haben Orte für Geschichte und Geschichtserzählungen? Welche Narrative verbinden sich mit bestimmten Orten? Und welche Bedeutung hat deren Geschichte für verschiedene Bevölkerungsgruppen? Mit gesellschaftlicher Diversifizierung wird Erinnerung immer mehr zum Experimentierfeld des demokratischen Dialogs und der Aushandlung gemeinsamer Geschichte. Heterogene Geschichten können sich an einem Ort verbinden, begegnen oder gegenseitig ausschließen. Daher fragt die Veranstaltung, wie arbeiten heute Gedenkstätten, Pädagog*innen, Politiker*innen mit diesen Entwicklungen und wie kann die Museumsarbeit von Morgen aussehen?

Warum wird ein Ort erinnert, warum ein anderer nicht? Welche Relevanz haben Orte für Geschichte und Geschichtserzählungen? Welche Narrative verbinden sich mit bestimmten Orten? Und welche Bedeutung hat deren Geschichte für verschiedene Bevölkerungsgruppen? Mit gesellschaftlicher Diversifizierung wird Erinnerung immer mehr zum Experimentierfeld des demokratischen Dialogs und der Aushandlung gemeinsamer Geschichte. Heterogene Geschichten können sich an einem Ort verbinden, begegnen oder gegenseitig ausschließen. Daher fragt die Veranstaltung, wie arbeiten heute Gedenkstätten, Pädagog*innen, Politiker*innen mit diesen Entwicklungen und wie kann die Museumsarbeit von Morgen aussehen?

 

Es diskutieren: 

Yariv Lapid, Direktor des William Levine Family Institute for Holocaust Education am United States Holocaust Memorial Museum, Washington D.C.

Noa K. Ha, Leiterin des Zentrums für Integrationsstudien der TU Dresden

Tim Buchen, Junior-Professor für Soziale und ökonomische Netzwerke der Deutschen im östlichen Europa im 19./20 Jahrhundert an der TU Dresden

Moderation:

Tino Schlinzig, Institut für Soziologie der TU Dresden

 

Eine Veranstaltung des Zentralwerk in Kooperation mit der TU Dresden.

Die Veranstaltung wird unterstützt aus Mitteln des Zukunftskonzepts der TU Dresden, finanziert aus der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder.

 

Veranstaltungsort: TU Dresden, Bürogebäude am Zelleschen Weg 17 (BZW), Raum B401.

Details

Datum:
Mai 15
Zeit:
18:30 - 20:30
Veranstaltungskategorie: